Microneedling

Microneedling

Es gibt eine Reihe verschiedener Faktoren, die unsere Haut älter wirken lassen als sie ist. Hierbei ist nicht nur die Entstehung von Falten gemeint, sondern auch eine unreine, grobporige Haut, ein fahler ungesunder Gesichtsteint oder schlaffes Bindegewebe. Microneedling ist eine Behandlung, welche auf die Aktivierung der körpereigenen Selbstregeneration setzt. Damit gehört sie zu den natürlichsten Methoden der Gesichtsverjüngung. Neben der klassischen Gesichtsbehandlung können mit Hilfe dieser Methode auch Falten am Dekolletée, lichtes Haar, sowie Dehnungsstreifen, Narben und insbesondere auch Aknenarben behandelt werden.

Wie funktioniert Microneedling?

Ausgangspunkt vor dem Micro Needling ist ein spezifisches Hautproblem, welches (wie in der Grafik dargestellt) auf ein angeschlagenes Hautbild zurück geht.

Mit einem nadelbesetzten und walzenförmigen Roller wird die Haut behandelt. Hierbei dringen zahlreiche Nadeln in die Haut ein und verletzten diese leicht. Es entsteht eine Reizung der Zellen, wodurch die Durchblutung angeregt, die Regeneration der Haut gefördert und die Erneuerung der Zellen angestoßen wird. Zudem kommt es zu Neubildung von Kollagen und Bildung von eigener Hyaloronsäure. Diese Straffungsfaktoren sind verantwortlich für Hautglätte, feine Pooren und Straffheit. Bei Vorhandenen Narben, z.B. bei Akne, füllen diese Stoffen die Narbenoberfläche wieder auf – die Narben werden kleiner und das Hautbild wieder besser. Nach der direkten Behandlung dauert es einige Zeit, bis der volle Effekt des Micro Needlings sichtbar wird. Als Faustregel gilt: Umso schwerwiegender die Vernarbung, desto länger dauert es bis Ergebnisse sichtbar werden und umso öfter wird die Behandlung wiederholt werden müssen.

Welche Vorteile hat das Microneedling?

Die rasant wachsende Beliebtheit von Micro Needling hat natürlich einen Grund. Bei den meisten anderen Behandlungsmethoden für Hautprobleme wird die Haut dünner, z.B. bei der Laserbehandlung. Dies konnte schon 2008 durch eine empirische Untersuchung des US National Library of Medicine nachgewiesen werden. Dünne Haut aber reagiert empfindlicher auf äußere Einflüsse, wie z.B. Sonne, indem auf der Haut unschöne Flecken oder Störungen sichtbar werden. Als nicht-ablatives Verfahren bleibt beim Micro Needling die Dicke der Haut erhalten und wird nicht abgetragen. Der Schutz vor äußeren Umwelteinflüssen bleibt somit unverändert bestehen. Ein großer Vorteil der Micro Needling Behandlung gegenüber anderen Methoden. Des Weiteren müssen keine künstlichen Stoffe injiziert werden. Durch die kleinen Nadeln verändert und erfrischt sich die Haut von selbst. Es steht dir frei, ob du diesen Prozess durch Vitamin C Seren zusätzlich beschleunigen oder auf die natürliche Hauterneuerung setzen willst.

Wieviele Behandlungen sind nötig?

Die körpereigene Produktion von Kollagen führt dazu, dass die Haut elastischer und straffer wird. Durch die Revitalisierung der behandelten Hautregionen wird die natürliche Zellerneuerung verstärkt aktiviert. Um einen sichtbaren und dauerhaften Effekt zu erzielen empfehlen wir 2-3 Behandlungen im Abstand von 4-6 Wochen.

Welche Risiken birgt die Behandlung?

Wie man sich schon denken kann, sollte Microneedling im Optimalfall von einem Profi angewandt werden, da es sich um einen Eingriff mit Nadeln handelt. Laien können durch die falsche Handhabung schnell Fehler machen oder Entzündungen riskieren. Deshalb empfehlen wir, für die Hautverjüngung einen professionellen Dermatologen oder Kosmetiker aufzusuchen, der dieses Treatment anbietet. In diesem Fall birgt die Behandlung keine Gefahren.